Samstag, 8. Juli 2017

Physio

Gestern die erste Einheit Physiotherapie genossen.

Übungen, die "nach nichts" aussehen, es aber gewaltig "in sich" haben! Muskelkater an Stellen, von denen ich gar nicht wusste, dass ich dort Muskeln (bzw. das, was von ihnen noch übrig ist) habe...

Hat mir gut getan, völlig euphorisiert schwebte ich nach Hause. Oder so.

Heute früh gleich meine "Hausaufgabe" gemacht. Einfache Übung mit Theraband - und ja, es "zwiebelt" ganz schön. Eine Übung 12 mal, Pause, insgesamt 3 x 12 Einheiten.

Trainiert werden die Rotatoren.

Meine Atmung kommt damit gut zurecht.
Ich werde nachher oder morgen nochmal sehen, was ich noch nachvollziehen kann mit den hier vorhandenen Möglichkeiten. Immerhin habe ich hier den Therapieball seit Ewigkeiten, grübele noch, ob es meine Garderobe aushalten könnte, als Befestigung fürs Theraband herzuhalten?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen